Milchverarbeitung

Die Milcherzeugung umfasst die Prozesse des Kühlens, Pasteurisierens, Fermentierens, Trocknens und der Lagerung des Produkts bei der richtigen Temperatur.

Die wichtigsten Aspekte der Milcherzeugung sind die Steigerung der Effizienz des Systems, die Gewährleistung einer möglichst schonenden Behandlung der Milch und die Verbesserung der Qualität des Endprodukts.

Pasteurisierung ist ein Prozess in der Milchindustrie, bei dem die Milch thermisch behandelt wird, um das Vorhandensein von pathogenen Mikroorganismen im Produkt zu minimieren. Hierzu sind Hygiene und Sicherheitsmaßnahmen, sowie ein effektiver Wärmeaustausch erforderlich. Die Funktion des Pasteurisierens in Molkereianlagen wird durch Wärmetauscher erfüllt. Sie erhitzen die Milch auf 74°C-95°C (je nach Produkt) und halten sie 15-300 Sekunden lang auf dieser Temperatur, bevor sie auf Gärtemperatur (38°C) abgekühlt wird. Nach der Gärung wird die Milch auf eine Verpackungstemperatur von 4°C -20°C abgekühlt. Die Rolle des Kühltanks kann von einem Plattenwärmetauscher übernommen werden, mit dem die Milch vorgekühlt wird.

Die breite Palette an Wärmetauschern von Hexonic ist eine Schlüsselkomponente von Molkereiprozessen, wie Pasteurisierung, Fermentation, Milchsammlung, Lagerung, Waschen in CIP-Systemen.