Salzwasserschwimmbad

Salzwasserpools sind Einrichtungen, in denen Salz als Tab oder Pulver verwendet wird.

Wenn Salz zum Schwimmbadwasser hinzugefügt wird, entsteht eine Lösung mit einer Konzentration von 0,2-0,5% (2-5 kg/m3).

Das Schwimmbadwasser wird dann leicht salzig, aber nicht so stark, dass es für die Schwimmbadbenutzer unangenehm wird. Die Salzkonzentration im Schwimmbadwasser entspricht der Hälfte der Salzmenge in den menschlichen Tränen. Salzwasser in dieser Konzentration ist angenehm für die Haut und verursacht keine Reizungen. Der Vorteil der Salzaufbereitungsmethode besteht darin, dass sie den Bedarf an Chlortabletten oder -flüssigkeit erheblich reduziert. Für viele Menschen ist das Bewusstsein, in "chemiefreiem" Wasser zu baden, sehr wichtig. Die Methode hat auch therapeutische Eigenschaften - das Salz hat eine positive Wirkung auf die Haut.

Salz kann die Komponenten des Schwimmbadsystems beschädigen, daher ist es sehr wichtig, die richtigen Wärmetauscher zu verwenden, die für den Betrieb mit Salzwasser geeignet sind. Hexonic bietet REV-, TI Rohrbündelwärmetauscher an, die ideal für Salzwasseranwendungen sind. Geschraubte Wärmetauscher mit Titanplatten werden auch in Schwimmbädern mit Salzwasser eingesetzt. Dank ihrer zerlegbaren Konstruktion sind die Tauscher leicht zu reinigen und können erweitert werden.